Nachhaltigkeit

Grundlage


Basis für eine nachhaltige Entwicklung der Projekte ist der gemcop Nachhaltigkeitsansatz, der auch auf eine ausgewogene Gewichtung von Suffizienz und Wachstum setzt:

    • Fokus auf bewusst kleinere Projekte (Überschaubarkeit)
    • Bewusstsein zur Mitverantwortung (Umweltschutz, Genossenschaftsgedanke, Mitbestimmungsrecht)
    • Direkter Bezug zu realem Basiswert (Identifikation und Wertbeständigkeit)
    • Förderbereiche (Konzentration auf zentrale Bereiche des Lebens)
    • Ausschlusskriterien (bewusster Ausschluss Gemeinwohl schädigender Geschäftsbereiche)
    • Gewichtung durch Negativ- und Positivkriterien
    • Transparente Dokumentation

 

    • Wir fördern Projekte in folgenden Bereichen:
    • Leben & Wohnen
    • Landwirtschaft
    • Erneuerbare Energien
    • Internationale Projekte

 

    Sämtliche Konzepte werden in Begleitung und Entwicklung gezielter Nachhaltigkeitskriterien umgesetzt.
Hier ein Auszug unserer Ausschluss- und Nachhaltigkeitskriterien:



Ökologische Kriterien

Im Zentrum unseres Handelns steht der Nachhaltigkeitsgedanke (Brundtland-Bericht)
„Dauerhafte Entwicklung ist Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, daß künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.“ Diese Definition der intergenerativen ökologischen Gerechtigkeit (Generationengerechtigkeit) ist Bestandteil aller danach vereinbarten Internationalen Umweltabkommen.
Jedes Projekt muss anhand genau definierter Kriterien die Balance zwischen sozialen, ökologischen und ökonomischen Vorteilen anstreben. Das Unternehmen soll mit seinen Mitgliedern, mit den Kunden und mit der eingebundenen Umwelt mit gegenseitigem Respekt verträgliche Lösungen erarbeiten und umsetzen.


Ökonomische Kriterien

„Im wesentlichen ist dauerhafte Entwicklung ein Wandlungsprozeß, in dem die Nutzung von Ressourcen, das Ziel von Investitionen, die Richtung technologischer Entwicklung und institutioneller Wandel miteinander harmonieren und das derzeitige und künftige Potential vergrößern, menschliche Bedürfnisse und Wünsche zu erfüllen.“
Sowohl unsere Handlungen wie auch die finanziellen Wirkungen sollen größtmögliche Transparenz aufweisen
Achtsamkeit ist essentiell . Im Umgang miteinander wie auch mit unseren Vertragspartnern handeln wir achtsam unter Berücksichtigung der Interessen aller Beteiligten.


Soziale Kriterien

Die Beziehung zu einander sehen wir als unser größtes Vermögen  
Als Gemeinschaft mit gemeinsamen ideellen Zielen sind wir überzeugt, dass eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu innovativen Lösungen und zu Mehrwert für alle Beteiligten führt. Dies ist eine Grundvoraussetzung für langfristigen Erfolg und nachhaltige Entwicklung.