Wohnraum Riet

rietdef suga1a
Die Bewahrung von typischer Schweizer Altbausubstanz und die Erhaltung einer regional wichtigen Familien-Unterkunft für Asylsuchende

Dieses 5-Familienhaus, gebaut 1889, mit großzügigen Wohnungen, Gemeinschaftsraum, separater Waschküche und Trocknungsraum steht auf 866m2 Grund in der kleinen Dorfgemeinde Riet in Gibswil im Zürcher Oberland. Das Gebäude ist seinem Alter entsprechend in gutem Zustand. Unterhaltsarbeiten wurden laufend vorgenommen.

Diese Liegenschaft ist seit 20 Jahren an den Kanton Zürich für die Beherbergung von Asyl-Familien vermietet. Mieterin ist die Asyl-Organisation Zürich. Das Zusammenspiel zwischen dem Kanton Zürich, der kleinen Dorfgemeinde Riet und den Menschen in Not funktioniert gut. Die Gemeinde geht mit der Situation sehr gut um. Dieses Gebäude wurde nun in Genossenschaftsbesitz überführt und somit der potentiellen Spekulation entzogen. Es wurde ebenfalls verhindert, dass es einer Überbauung mit einem neuen Mehrfamilienhaus zum Opfer fällt. 

Die Genossenschaft strebt eine vorbildliche Zusammenarbeit mit dem Kanton Zürich an. Das Mehrfamilienhaus soll in Balance von Ökonomie, Ökologie und sozialen Aspekten geführt, erneuert und als Unterkunft für Asylsuchende bewirtschaftet werden.  

Für dieses Projekt können zurzeit keine Darlehen mehr gezeichnet werden.

Ich möchte trotzdem wirken!